CranioFaciale Therapie

 

Die Craiofaciale Therapie ist ein Behandlungskonzept, das sich besonders mit Beschwerden im Kopf-, Kiefer-, Gesichts- und Nackenbereich befasst.

Die Therapie wird durch spezialisierte, zertifizeirte Therapeuten ausgeführt.

Untersuchung

Die therapeutin untersucht den Patienten nach Auffälligkeiten oder Zeichen, die für das Problem des Patienten relevant sind. Beginnend mit der Funktionsuntersuchung des Kiefergelenkes, des Schädels und des Nervensystems im Schädel- und Gesichtsbereich werden später auch andere Regionen wie die Wirbelsäule, der Schultergürtel oder die Hüfte angeschaut.

Anhand der Untersuchungsergebnisse wird ein Therapieplan erstellt, der auf die Bedürfnisse und das Problem des Patienten abgestimmt ist.

 

Was beinhaltet die Therapie?

Die Behandlung besteht eiinerseits aus manualtherapeutischen Behandlungstechniken im Kopf-, Nacken-, Gesichts- und Kieferbereich und andererseits aus einem Begleitübungsprogramm.

 

Die Therapeutin ist zunächst an den Funktionsstörungen im Kopf- und Nackenbereich und deren Einfluss auf das tägliche Leben des Patienten interessiert. Hierbei spielt die sogenannte Leitsymptommatik die hauptrolle und die Diagnose eine eher untergeordnete Rolle. Viele Patienten haben mit demselben Beschwerdebild unterschiedliche Diagnosen bekommen.

 

Wofür eignet sich die Craniofaciale Therapie?

Beschwerden im Mund- und Kieferbereich, z.B.

  • Mund- und Gesichtsschmerzen
  • Kiefergelenksprobleme
  • Kraniomandibuläre Dysfunktion (CMD)
  • Costen-Syndrom
  • Diskusprobleme im Kiefergelenk
  • Pressverhalten, Zähneknirschen
  • Muskuläre Störungen des Kausystems
  • Okklusionsstörungen

 

Beschwerden im Kopfbereich, z.B.

  • Zervikogene Kopfschmerzen
  • Schwindel und Vertigo
  • Fazialispares, Trigeminusneuralgie
  • Spannungskopfschmerzen
  • Migräne
  • Schädeltrauma, Schädelverletzungen
  • Ohrenrauschen, Orensausen, atypische Ohrschmerzen, Ohrenentzündung
  • Gesichtsasymmetrie
  • atypische Mundschmerzen
  • atypische Gesichtsschmerzen
  • atypischer Kopfschmerz
  • Ohren- und Gesichtsschmerzen
  • Orofaziale Störungen
  • Schleudertrauma, HWS Distorsione
  • Herpes Zoster, Gürtelrose, posttherapeutische Schmerzen

Beschwerden bei Kindern und Jugendlichen, z.B.

  • Mittelohrentzündung
  • Kraniosynosthose, Plagiocephalgie
  • KIDD-Syndrom
  • Paukenröhrchen
  • Schifhals, Torticollis
  • Schädelwachstumsstörungen
  • Konzentationsstörungen

Beschwerden bei Säuglingen, z.B.

  • KISS-Syndrom
  • Stillschwierigkeiten
  • Darmkolliken
  • Geburtstrauma
  • Motorische Retardierung oder Entwicklungsverzögerung
  • Schreibaby
  • Ophistotonus

Hier finden Sie uns

emot GANZHEITLICHE GESUNDHEIT

Stephan Hink und   Michaela Hink

Schmidsberg 5

24395 Gelting

Öffnungszeiten:    Mo-Fr        8 - 12 Uhr Mo,Mi,Do  14 -18 Uhr Di,Fr        15 - 20 Uhr     und nach Vereinbarung

Rufen Sie uns an:

Tel.: 04643 6203255

Oder benutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stephan und Michaela Hink