jetzt neu: Liposomales Vitamin C

Vitamin C 

Warum nur in Ausnahmefällen Infusion notwendig sind:

 

Seit Kurzem gibt es die Möglichkeit, Vitamin C sehr gut zu absorbieren, nahezu als ob es injiziert würde.

 

WAS IST LIPOSOMALE ABSORPTIONSTECHNOLOGIE? 


Die liposomale Absorptionstechnologie verwendet Liposome, kleine Kügelchen mit einer Hülle, die der Zellwand ähnelt, und welche Wasser mit Wirkstoffen enthalten. Die Hülle der Liposome verschmilzt mit der Zellwand und setzt so den Inhalt in der Zelle frei. Im Vergleich zu herkömmlichen oralen Formen wird Vitamin C mit liposomaler Absorptionstechnologie nicht nur 3-mal schneller vom Körper aufgenommen, sondern bleibt auch viel länger im Blut (über 6 Stunden), ohne Magen-Darm-Probleme.

 

 

Vitaminreserven des Immunsystems

 

Eine der Domänen der Vitamin-C- Hochdosis-Therapie ist die Behandlung von chronischen Atemwegsinfektionen – also Erkältungen, Schnupfen oder auch Entzündungen der Nasennebenhöhlen. Aus Laboruntersuchungen ist bekannt, dass die Konzentration an Vitamin C in den weißen Blutkörperchen (Leukozyten) während einer Atemwegsinfektion drastisch abfällt.

Leukozyten sind ein wichtiger Bestandteil des Immunsystems. Sie erkennen eingedrungene Krankheitserreger (z. B. Viren und Bakterien) und leiten deren Zerstörung ein.

Diese Zellen sind in hohem Maße auf das Vitamin C angewiesen. Das zeigt sich daran, dass sie mehr als 20-mal so viel Vitamin C enthalten wie das Blut- plasma. Die Leukozyten „saugen“ also das Vitamin aus der Blutflüssigkeit, in der sie sich bewegen, regelrecht gierig auf.

Sie benötigen das Vitamin zum Schutz vor freien Radikalen , die von ihnen selbst während der Abwehrreaktion freigesetzt werden, um Krankheitserreger anzugreifen.

Nur bei ausreichender Vitamin-C-Versorgung können sich die Zellen also gegen das von ihnen selbst produzierte Zellgift schützen.

Ohne genügenden Vitamin-C-Schutz kann daher das Immunsystem nicht effektiv arbeiten.

Bereits im Jahr 1982 konnten britische Ernährungswissenschaftler an der Universität Cambridge zeigen, dass die Gabe von 2 g Vitamin C über fünf aufeinander folgende Tage die Vitamin-C-Konzentration in den Leukozyten wieder auf das normale Niveau anheben kann.

Erniedrigte Vitamin-C-Werte fin- den sich auch bei vielen anderen chronischen Krankheiten, bei denen Sie dementsprechend ebenfalls von einer Vitamin-C-Therapie profitieren können.

In diesen Fällen kann eine Hochdosis-Vitamin-C-Infusion sinnvoll sein:

 
  • ständig wiederkehrende Erkältungen, Abwehrschwäche
  • chronische Nasen-Neben- höhlenentzündungen
  • zur Unterstützung der Therapie bei Krebsleiden
  • Asthma und Allergien
  • Wundheilungsstörungen
  • rheumatische Beschwerden
  • Gefäßerkrankungen (z. B. Herzkrankheiten)
  • Grauer Star
  • Gürtelrose

Dauer und Dosierung richten sich nach der Krankheit Die Zahl der Vitamin-C-Behandlungen und die dabei zu verabreichenden Dosierungen sind je nach Krankheitsbild sehr unterschiedlich.

Bei chronischen Erkältungskrankheiten kann es z. B. ausreichen, jeweils vor dem Winter den Vitamin-C- Spiegel durch eine Gabe von 50 gr. Vitamin C in einer Woche aufzufrischen und dann den Vitamin C Spiegel mit 1 bis 2 gr. Vitamin C pro Tag zu halten.

 

In diesen Fällen sollten Sie auf Vitamin-C-Behandlung verzichten:

  • Eisenspeicherkrankheit (Hämochromatose)
  • Schwangerschaft und Stillzeit
  • bestimmte Stoffwechsel- erkrankungen (z. B. Mangel an Glucose-6-Phosphatdehydro- genase)

Hier finden Sie uns

emot GANZHEITLICHE GESUNDHEIT

Stephan Hink und   Michaela Hink

Schmidsberg 5

24395 Gelting

Öffnungszeiten:    Mo-Fr        8 - 12 Uhr Mo,Mi,Do  14 -18 Uhr Di,Fr        15 - 20 Uhr     und nach Vereinbarung

Rufen Sie uns an:

Tel.: 04643 6203255

Oder benutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stephan und Michaela Hink